Himmelsgeschehen 2009

Näheres im Österreichischen Himmelskalender.

Sommerzeitperiode von Sonntag, 29.Mär., 2h Mitteleuropäische Zeit MEZ = 3h Mitteleuropäische Sommerzeit MESZ, bis Sonntag, 25. Okt., 3h MESZ = 2h MEZ.

Jahreszeitenbeginne: Frühling 20.Mär. 12h44, Sommer 21. Jun. 7h46, Herbst 22.Sep. 23h19, Winter 21.Dez. 18h47.

Finsternisse (2 Sonnen- und 4 Mondfinsternisse)

Ringförmige Sonnenfinsternis am 26.Jan.; in Österreich unsichtbar; sichtbar im Indischen Ozean, im Südostatlantik, in Australien und Malaysien, in Südostasien, im Süden Afrikas und in einem Teil der Antarktis. Die Ringförmigkeitszone beginnt im Südostatlantik, quert den Indischen Ozean und endet beim Südende der Philippinen.

Totale Sonnenfinsternis am 22.Jul.; in Österreich unsichtbar; sichtbar in Asien ohne dessen Nordteile, am Südostrand Europas und im Mittel- und Nordwestpazifik. Die Totalitätszone verläuft von der Westküste Indiens über Südasien, den mittleren Westpazifik bis zum Südostende der Salomonen.

Partielle Mondfinsternis im Halbschatten am 9.Feb. in Österreich teilweise, aber nicht mit freiem Auge sichtbar. Die am 7.Jul. ist ebenfalls partiell im Halbschatten, aber nirgends mit freiem Auge sichtbar und ebenso die am 6.August.

Die partielle Mondfinsternis am 31.Dez. ist in Österreich mit freiem Auge hoch zwischen 19h16 und 21h30 sichtbar; maximal sind um 20h23 nur 8% des Monddurchmessers am Südrand verfinstert. Sie ist mit freiem Auge sichtbar in Afrika, Asien, Europa, im Indischen Ozean, Australien und Malaysien, im Nordosten Nordamerikas, im Osten Südamerikas, in der Nordosthälfte des Atlantiks, im Nordwestpazifik und in der Antarktis.

Helle Planeten

Merkur ist abends sichtbar bis 13.Jan.; morgens ab 31.Jan. bis 16. Feb.; abends ab 9.Apr. bis 5.Mai; morgens ab 29.Sep. bis 21. Okt. sowie abends ab 12. bis 27.Dez.

Venus ist abends sichtbar im Jan., Feb. und bis 25.Mär.; morgens ab 24.Mär. (Doppelsicht!) sowie im Apr., Mai und Jun.; im 3.Nachtdrittel im Jul. und Aug.; morgens im Sep., Okt., Nov. und bis 9.Dez.

Mars ist morgens sichtbar ab 31.Mai und im Jun.; im 3.Nachtdrittel im Jul.; in der 2.Nachthälfte im Aug., Sep. und Okt.; im 2. und 3.Nachtdrittel im Nov. und Dez.

Jupiter ist abends sichtbar bis 8.Jan.; morgens ab 25.Feb., Mär. und im Apr.; im 3.Nachtdrittel im Mai; in der 2. Nachthälfte im Jun.; fast in der ganzen Nacht im Jul.; in der ganzen Nacht im Aug.; fast in der ganzen Nacht im Sep.; in der 1.Nachthälfte im Okt., im 1.Nachtdrittel im Nov. und Dez.

Saturn ist im 2. und 3.Nachtdrittel sichtbar im Jan.; fast in der ganzen Nacht und im Feb.; in der ganzen Nacht im Mär.; fast in der ganzen Nacht im Apr.; im 1. und 2. Nachtdrittel im Mai; in der 1.Nachthälfte im Jun.; abends im Jul. und bis 5.Aug.; morgens ab 3.Okt.; im 3.Nachtdrittel im Nov. und in der 2. Nachthälfte im Dez.

Bedeutendste Sternschnuppenströme

Perseiden 23.Juli bis 20.August, Maximum 12.August 10h~80/h.
Geminiden 7. bis 16.Dezember, Maximum 13.Dezember 19h,~100/h.
Die meisten Meteore sind in der 2.Nachthälfte vor der Morgendämmerung sichtbar; sie strahlen aus Perseus bzw. Zwillingen aus.

Sternbilderhimmel in Monatskarten

Von 5 zu 5 Tagen in "Himmelskunde im Freiluftplanetarium Wien".

Prof.H.Mucke


Homepage Astronomisches Büro: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at/
E-Mail: astbuero@astronomisches-buero-wien.or.at