Himmelsgeschehen 2012

Sommerzeitperiode von Sonntag, 25.März, 2h Mitteleuropäische Zeit MEZ = 3h Mitteleuropäische Sommerzeit MESZ, bis Sonntag, 28.Oktober 3h MESZ = 2h MEZ.

Sonne

Beginne der Jahreszeiten: Frühling 20.März 6h15 MEZ, Sommer 21.Juni 1h09 MESZ, Herbst 22.September 16h49 MESZ, Winter 21.Dezember 12h12 MEZ.

Mond

Bedeckung des Planeten Jupiter am Morgen des 15.Juli für Wien von 3h33 bis 4h19 und für Innsbruck von 3h34 bis 4h16 MESZ. Die Bedeckung beginnt am hellen und endet am dunklen Mondrand.

Finsternisse

Zwei Sonnenfinsternisse und zwei Mondfinsternisse; nur die letzte ist in ihrem Endteil in Österreich sichtbar.

Ringförmige Sonnenfinsternis am 20./21.Mai
Hauptsächliches Sichtbarkeitsgebiet: Nordwestpazifik, Nordamerika ohne östlichste und südlichste Teile, Arktis, Asien ohne Südwestteil und fast ganz Malaysien. Die Zone der ringförmigen Sichtbarkeit geht von der Hainan-Straße (Südostküste Asiens) durch den nordwestlichsten Pazifik bis südlich der Mitte Nordamerikas.

Totale Sonnenfinsternis am 13./14.November
Hauptsächlichstes Sichtbarkeitsgebiet: Südhälfte des Pazifik und angrenzender Teil der Antarktis, äußerster Südwestatlantik, Süden Südamerikas, Australien, Osthälfte Malaysiens und äußerster Südosten des Indischen Ozeans. Die Zone der totalen Sichtbarkeit geht von der Nordküste Australiens durch den Südpazifik bis vor die Südwestküste Südamerikas.

Partielle Mondfinsternis am 4.Juni
Maximal 37% des Monddurchmessers im Kernschatten verfinstert.
Hauptsächlichstes Gebiet der freisichtigen Sichtbarkeit: Pazifik, Antarktis, äußerster Südwestatlantik, Südamerika ohne Nordostteil, Mittelamerika, Nordamerika ohne Nordostteil, Südostasien und äußerste Mitte und Norden Asiens, Malaysien, Australien und Südostteil des Indischen Ozeans.

Partielle Halbschatten-Mondfinsternis am 28.November
Maximal 92% des Monddurchessers im Halbschatten verfinstert.
Hauptsächlichstes Gebiet der freisichtigen Sichtbarkeit: Asien, Malaysien, Australien, Pazifik ohne Südostteil, Nordamerika ohne Ostteil, Arktis, nördlichster Atlantik, Europa ohne Südwestteil, Nordosthälfte Afrikas und Indischer Ozean.

Venusdurchgang vor der Sonne, 6.Juni
Für Österreich ist nur der Endteil nach dem Sonnenaufgang um 4h57 (Eisenstadt) bzw. 5h25 (Bregenz) bis zum Ende um 6h55 MESZ sichtbar; der nächste in Österreich (zum Teil) sichtbare Venusdurchgang findet erst am 8.Dezember 2125 statt.

Helle Planeten

Nächte der 5 hellen Planeten 21.Februar bis 13.März: Abends Merkur bis Jupiter, nach Merkur- und Venusuntergang ab 23h30 MESZ Saturn.
Merkur ist sichtbar morgens bis 7.Januar. Abends ab 21.Februar bis 13.März und vom 9. bis 26.Juni. Morgens vom 11. bis 31.August und ab 24.November bis 22.Dezember.
Venus ist sichtbar abends im Januar und Februar, im 1.Nachtdrittel im März und April und abends bis 30.Mai. Morgens ab 17. Juni bis über das Jahresende.
Mars ist sichtbar im 2. und 3.Nachtdrittel im Januar, fast in der ganzen Nacht im Februar, in der ganzen Nacht im März, fast in der ganzen Nacht im April, im 1. und 2.Nachtdrittel im Mai, in der 1.Nachthälfte im Juni, im 1.Nachtdrittel im Juli und abends im August bis über das Jahresende.
Jupiter ist sichtbar in der 1.Nachthälfte im Januar, im 1.Nacht-drittel im Februar und abends bis 27.April. Morgens ab 12.Juni, im 3.Nachtdrittel im Juli, in der 2.Nachthälfte im August, im 2. und 3.Nachtdrittel im September, fast in der ganzen Nacht im Oktober, November und Dezember bis über das Jahresende.
Saturn ist sichtbar in der 2.Nachthälfte im Januar, im 2. und 3.Nachtdrittel im Februar, fast in der ganzen Nacht im März, in der ganzen Nacht im April, fast in der ganzen Nacht im Mai, im 1. und 2.Nachtdrittel im Juni, im 1.Nachdrittel im Juli, abends im August bis 20.September. Morgens ab 8.November und im Dezember bis über das Jahresende.

Bedeutende Sternschnuppenströme

Perseiden: 23.Juli–20.August, Maximum 12.August, ca.100/h.
Geminiden: 7.-16.Dezember, Maximum 13.Dezember, 120/h.

Sternbilderhimmel (Monatskarten, Teschner-Sternbilderatlas)

Siehe Himmelskunde im Freiluftplanetarium Wien mit Tierkreiskalender 2012 (Zusendeauftrag = Eingang 13,30 mit Adresse auf PSK 93.053.136, BLZ 60000, Österr.Astronomischer Verein).

Näheres im Österreichischen Himmelskalender.

Prof.H.Mucke


Homepage Astronomisches Büro: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at/
E-Mail: astbuero@astronomisches-buero-wien.or.at