Himmelsgeschehen 2018

Sommerzeitperiode vom Sonntag, 25.März 2h Mitteleuropäische Zeit MEZ = 3h Mitteleuropäische Sommerzeit MESZ bis Sonntag, 28.Oktober 3h MESZ = 2h MEZ.
Jahreszeitenbeginne Frühling 20.März 17h15 MEZ, Sommer 21.Juni 12h07 MESZ, Herbst 23.September 3h54 MESZ und Winter 21.Dezember 23h23 MEZ.

Finsternisse

2018 finden 3 Sonnen- und 2 Mondfinsternisse statt.
1. Totale Mondfinsternis am 31.Januar, in Österreich unsichtbar. Freisichtig im Pazifik, Australien, Nord- und Mittelamerika, Asien und in der Arktis.
2. Partielle Sonnenfinsternis am 15.Februar, in Österreich unsichtbar. Die Finsternis ist sichtbar in der Antarktis mit Ausnahme des an den Indischen Ozean angrenzenden Teiles, in den an die Antarktis angrenzenden Ozeanen und im Südteil Südamerikas.
3. Partielle Sonnenfinsternis am 13.Juli, in Österreich unsichtbar. Die Finsternis ist sichtbar im südöstlichen Indischen Ozean und im südwestlichen Pazifik.
4. Totale Mondfinsternis am 7.August, die Finsternis ist in Österreich nur zum Teil sichtbar. Mondaufgang zwischen 20h27 (Eisenstadt) und 20h54 MESZ (Bregenz). Freisichtigkeit Anfang 20h00 MESZ, Kernschatten-Eintritt des Mondes 20h24, Totalität Anfang 21h30, Maximum 22h22, Totalität Ende 23h13, Kernschatten-Austritt des Mondes am 8.Aug. 0h19 MESZ, Freisichtigkeit Ende 0h43.
5. Partielle Sonnenfinsternis am 11.August, in Österreich unsichtbar. Die Finsternis ist sichtbar in Asien mit Ausnahme der äußersten Gebiete im Osten, ferner in der Arktis, im Norden von Nordamerika, im Nordatlantik und in Nordosteuropa.

Helle Planeten

Merkur Morgens sichtbar im ab Jahresbeginn im Januar bis 15.Februar. Abends ab 1. bis 24.März und 25. bis 28.Juni. Morgens ab 21.August bis 10.September sowie 4. bis 31.Dezember.
Venus Abends sichtbar ab 10.Februar bis 28.September (größte östliche Elongation am 17.August, größter Glanz am 21.September), sowie morgens ab 2.November bis über das Jahresende.
Mars Sichtbar im 3.Nachtdrittel von Januar bis April, in der zweiten Nachthälfte im Mai, fast die ganze Nacht von Juni bis August (Opposition am 27.Juli), in der ersten Nachthälfte von September bis Dezember.
Jupiter Sichtbar im 3.Nachtdrittel von Januar bis Februar, fast ganze Nacht von März bis Juni (Opposition am 9.Mai), in der ersten Nachthälfte im Juli, im 1.Nachtdrittel im August, abends im September bis Oktober. Die Morgensichtbarkeit beginnt am 11.Dezember.
Saturn Morgens sichtbar von 10.Januar bis März, drittes Nachtdrittel im April, fast ganze Nacht im Mai, ganze Nacht im Juni, fast ganze Nacht im Juli, ertes Nachtdrittel von August bis September, abends von Oktober bis 13.Dezember.

Sternschnuppenströme

Dunkler, klarer Himmel nötig!
Perseiden 17.Juli bis 24.August, Maximum 12.August, 110/Stunde vor Beginn der Morgendämmerung.
Geminiden 4.-17.Dezember, Maximum 14., ca.120 Sternschnuppen /Stunde am 14. vor Beginn der Morgendämmerung.

Kurzkalender 2018

Von Hermann Mucke, Astronomisches Büro, Wien 2009. 19.- Mit ausführlicher Erläuterung. Hier das Wichtigste daraus: Hauptmondphasen (Tag, UT), Sonnen- und Mondfinsternisse mit Sichtbarkeitsgebiet aus Erdansichten. Stellungen heller Planeten:

Ausschnitt aus dem Kurzkalender 2018: C, c Konjunktion, E,W Größte Elongation Ost,West, D,R Stationär in ekliptikaler Länge, O Opposition. Nord-, Süd-Planisphäre für Sichtbarkeitsschätzung von Pol zu Pol mit Halbhorizontenseite.


Homepage Astronomisches Büro: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at/
E-Mail: astbuero@astronomisches-buero-wien.or.at