Aktuelles am Sternenhimmel: Bedeckung der Plejaden durch den Mond, 2006 12 04

aus dem Sternenboten 11/2006.

Am 4.Dezember 2006 (Montag) bedeckt der Mond morgens niedrig im WNW die Plejaden (Kärtchen nach Brandt et al., Himmelsbeobachtungen mit dem Fernglas). Hier MEZ für den Anfang am dunklen Mondrand und für η Tau (Alkyone) auch für das Ende am hellen Mondrand, ermittelt aus Grundlagen von J.Meeus:

Ld.Hauptstadt   17 Tau   16 Tau  23 Tau  20 Tau  Eta Tau Eta Tau
                h    m   h    m  h    m  h    m  h    m  h    m
Eisenstadt      4 07,6   4 17,1  4 48,0  4 48,6  5 09,5  6 00,1
Wien            4 07,2   4 17,1  4 47,1  4 49,0  5 09,0  5 59,9
St.Pölten       4 07,0   4 16,6  4 47,5  4 48,2  5 09,1  6 00,0
Graz            4 08,2   4 16,2  4 50,4  4 46,9  5 10,9  6 00,8
Klagenfurt      4 08,3   4 15,5  4 52,3  4 45,8  5 11,8  6 01,2
Linz            4 06,4   4 15,6  4 47,8  4 47,0  5 09,2  6 00,1
Salzburg        4 06,5   4 14,6  4 49,6  4 45,5  5 10,1  6 00,5
Innsbruck       4 06,5   4 13,4  4 51,9  4 43,8  5 11,2  6 00,9
Bregenz         4 05,5   4 12,1  4 52,1  4 42,6  5 11,0  6 00,7

Beobachtungsberichte werden an das Astronomische Büro erbeten! Die nächsten in Österreich sichtbaren Plejadenbedeckungen (siehe Österreichischer Himmelskalender 2007) finden am 23./24.Januar, 7.August, 28.Oktober und 21.Dezember 2007 statt.


Homepage Astronomisches Büro
E-Mail: astbuero@astronomisches-buero-wien.or.at