Sternenbote 8a/2006 -- Programm August bis Dezember 2006


Sehr geehrte Mitglieder und Gäste des Freiluftplanetariums!

Wir laden herzlich zum Besuch unserer Veranstaltungen ein! Vereinsmitglieder, die den Mitgliedsbeitrag noch nicht überwiesen haben, bitten wir, nicht darauf zu vergessen - allgemein 9.-, bei unserer AG Sonnenuhren mit Rundschreiben 15.- für 2005, 20.- für 2006 (PSK 7270.125, für Zahlung vom Ausland BIC: OPSKATWW, IBAN AT966 0000 0000 7270 125).

Veranstaltungen von August bis Dezember 2006

Die Orte, wenn nicht anders vermerkt, sind: Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg, Aufgang zur Wotruba-Kirche in Wien 23, Mauer und Freiluftplanetarium Stadtlokal, Österr.Alpenverein, Sektion Edelweiß, Wien 1, Walfischg.12, 1. Stock, Festsaal.

Fr.11.,Sa.12.,So.13.Aug., 21h30, Freiluftplanetarium Sterngarten: Sommer-Sternbilderschau mit Sonderthema Meteorastronomie. Es sind Sternschnuppen der Perseiden zu erwarten!. Nur bei Schönwetter, ausgenommen bei Schlechtwetter aber am 12. in der Wotruba-Kirche. Für alle Karton-Sternbilderkarte, Begleittexte *).

Do.7.Sep.,19h15, Freiluftplanetarium Sterngarten: Partielle Mondfinsternis. Beobachtung mit Paralleldarstellung unter freiem Himmel in digitaler Projektion. Zustandekommen, wichtige Mondfinsternisse in der Geschichte, Vorschau Plejadenbedeckung am 12.- Begleitblatt gratis. Bei Schlechtwetter in der Wotruba-Kirche.*)

Do.14.,Fr.15.,Sa.16.Sep.: Jahrestagung 2006 der Arbeitsgruppe Sonnenuhren in Schlägl O.Ö. Vorprogramm: 14.,14h30 Besuch des O.Ö. Landesmuseums in Linz, 19h30 Stiftskeller Schlägl. 15.,10h: Führung durch Stift Schlägl, 12h Stiftskeller. 14h-18h Fachtagung mit Kurzreferaten, 20h30 Sem.Raum Norbert. 20h30 Vereinsangelegenheiten. 16., Busfahrt: Sonnenuhren in Krumau, Goldenkron CS (Paß!). Gernot Krondorfer, 0043(0)7281-8801-405, sundial@aon.at/

Sa.,7.Okt.19h, Freiluftplanetarium Stadtlokal: Polarlicht - Erläuterungen eines Enigmas. (Dipl.Ing.Robert Vucsina).

Sa.,14.Okt.20h, Freiluftplanetarium Sterngarten: Besonderes in unserer außerplanetaren Umwelt: Stellares, Interstellares, Galaktisches, Intergalaktisches. Mit Begleittext. Bei Schlechtwetter in der Wotruba-Kirche.*).

Sa.,11.Nov.19h, Freiluftplanetarium Stadtlokal: Bewegungsstrukturen im Planetensystem (Dipl.Ing.Hartmut Warm, Hamburg).

Fr.,17.,Sa.18.,So.19.Nov.18h, Freiluftplanetarium Sterngarten, Herbst-Sternbilderschau dazu Sa.18.,So.19. 6h Merkur am Morgenhimmel. (Auch an Folgetagen, aber ohne Führung). Für alle Karton-Sternbilderkarte. Beides nur bei Schönwetter *).

Sa.,9.Dez.19h, Freiluftplanetarium Stadtlokal: Die Sternwarte Triest (W.Schröter) / Indische Steinobservatorien (Prof.H.Mucke).

*) Treffpunkt: Aufgang zur Wotruba-Kirche. Bitte Taschenlampe und ggf. Fernglas mitnehmen. Sterngarten-Vortragendengruppe: DI.Hans Jörg Katzgraber, Prof. Hermann Mucke, DI.Norbert Pachner, DI.Dr. Karin Poljanc, Dr. Alexander Probst.- Operator: Arno Rottal. Großer Dank gilt auch allen, die anderweitig helfen!

Dank, Förderungen und Bitte

Herzlich danken wir allen Überzahlern des Mitgliedsbeitrages und allen Spendern! Es konnten 2006 zwei Projekte gefördert werden:

Himmelsgeschehen August bis Dezember 2006

Näheres im Tierkreis- und im Österreichischen Himmelskalender!

Sonne: Ende Sommerzeit So, 29.Okt., 3h MESZ = 2h MEZ. Jahreszeitenanfang Herbst 23.Sep. 6h04 MEZ, Winter 22.Dez.1h23 MEZ.

Finsternisse, Merkurdurchgang: Partielle Mondfinsternis Do.,7. Sep., freisichtig 19h39-22h04, Maximum 81% 20h51 MESZ, siehe unter Veranstaltungen. Ringförmige Sonnenfinsternis 22. Sep. und Merkurdurchgang vor der Sonne 8./9.Nov. in Österreich unsichtbar.

Helle Planeten: Merkur morgens 3.-22.Aug. und 15.Nov.-13.Dez. / Venus morgens bis 5.Okt., abends ab 12.Dez. / Mars morgens ab 23 . Dez. / Jupiter abends bis 25. und morgens ab 7.Dez. / Saturn morgens vom 23.Aug. bis Sep., im dritten Nachtdrittel im Okt., in der zweiten Nachthälfte im Nov. und im zweiten und dritten Nachtdrittel im Dezember.

Meteorströme: Perseiden bis 20.Aug., Maximum 12., 22hMESZ, ca. 80/h. Geminiden 7.-16.Dez., Maximum 14.Dez., 6hMEZ, ca.100/h.

Sternbilderhimmel: Im Begleitband Monatskarten mit Uhrzeiten von 5 zu 5 Tagen, entsprechend 20 zu 20 Zeitminuten im ganzen Jahr; passend zum Sternbilderatlas, in den Objektörter eingetragen und in den Monatskarten maßhaltig nach Himmelsrichtung und Höhe abgelesen werden können.

Das Freiluftplanetarium - neuartige, öffentliche Bildungsstätte

 

Homepage Astronomisches Büro: http://www.astronomisches-buero-wien.or.at
E-Mail: astbuero@astronomisches-buero-wien.or.at